Arbeitsgruppe 2 - Kletterschräge

Arbeitsgruppe 2 - Kletterschräge

Beitragvon jenniferhooper » So 16. Sep 2012, 18:55

4 Personen
Helfer: (Waldemar Fröhlich)

Kletterschräge
Acht Pfosten rechts und links in ungefähr gleichem Abstand im Hügel senkrecht eingraben, eventuell auch einschlagen und die angrenzende Erde verdichten. Die Unterzüge mittels Gewindestäben an den Pfosten befestigen und die überstehenden Pfosten absägen. Anschließend die Bretter beginnend von unten auf die Unterzüge aufschrauben. Eichenpfosten am oberen Ende der Kletterschräge min. 1/3 tief in Beton einbauen und das Kletterseil mittels Gewindestab befestigen. Zum Schluss die Kette am unteren Ende einbetonieren. Dabei ist darauf zu achten, dass die max. Abhebung und Schwingung des Seils weniger als 60cm beträgt.

Material: (Kletterschräge 1,20m breit)
8 Stck Pfosten 10/12, Länge 1,00m, Douglasie, sägerau
2 Stck Unterzüge 8/12 Länge 4,00m, Lärche oder Douglasie,
sägerau
20 Stck gesäumte Bretter, Stärke ca. 24mm, Länge 1,20m,
Breite 0,20m; Lärche oder Douglasie
1 Stck Eichenstamm, Ø 30-40cm, Länge 1,50m
1-2 Pack Torxschrauben 5/60mm
1 Stck Klettertau aus PP-Seil, Ø 33mm, beidseitig mit Seilhalter,
sowie zusätzlich an einer Seiten mit 40 cm langer Kette zur
Bodenverankerung
2 Stck Gewindestäbe M12(Ø12mm),
8 Stck Muttern M12 + Unterlegscheiben
0,20 m³ Beton C20/25, 0/16
Werkzeug: Schaufel, Spaten, Vorschlaghammer, Handstampfer, Schraubzwingen (groß), Kettensäge, Bohrmaschine mit Schlangenbohrer und Schrauberaufsätzen,
Verlängerungskabel, Schraubenschlüsselset, Kelle, Gummihammer, Flex mit Metallscheibe oder Eisensäge und Eisenfeile, Akkuschrauber
Dateianhänge
Kletterschräge an Hangrutsche.pdf
(247.84 KiB) 1354-mal heruntergeladen
jenniferhooper
 
Beiträge: 26
Registriert: So 26. Aug 2012, 22:44

Zurück zu Teilprojekt 1: Rutschhügel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron